top of page

Ein Blick auf die Zukunft urbaner Resilienz - Delegationsreise mit Kai Wegner in das Land der aufgehenden Sonne (13.-23-05-2024)




Einleitung

Diesen Mai steht eine spannende Veranstaltung bevor: Eine Wirtschaftsdelegation aus Berlin, bestehend aus hochrangigen Wirtschaftsvertretern sowie den beiden DesCap Gründern Sönke und Ole, wird sich auf den Weg nach Japan machen. Angeführt von Kai Wegner, dem regierenden Bürgermeister von Berlin, zielt die Reise darauf ab, innovative Lösungen für resiliente Städte zu erkunden und die bestehenden Partnerschaften zwischen Berlin und Tokio weiter zu stärken.


Programmübersicht

Die Delegationsreise beginnt am Montag, den 13. Mai 2024, mit einem Flug von Berlin nach Tokio. Nach der Ankunft und dem Transfer ins Hotel steht am Dienstag ein umfassendes Briefing durch lokale Dienstleister und die Deutsche Botschaft auf dem Programm. Dies gibt Einblicke in die aktuelle politische und wirtschaftliche Lage Japans und speziell Tokios. Ein kulturelles Rahmenprogramm und ein Welcome Dinner runden den ersten Tag in Japan ab.


Fokus auf Innovation und Austausch

Der Kern der Delegationsreise findet am Mittwoch statt. Der "Business & Innovation Dialogue Berlin-Tokyo" ermöglicht es der Berliner Wirtschaftsdelegation, sich vorzustellen und in leitthemenorientierten Sessions tiefergehende Gespräche zu führen. Der Nachmittag ist für branchenübergreifende Besuche und/oder den Besuch der SusHi Tech-Messe vorgesehen, was den Teilnehmern ermöglicht, direkte Einblicke in die fortschrittlichen technologischen Entwicklungen und Innovationspotenziale in Tokio zu gewinnen. Ein Berliner Abendempfang bietet weitere Netzwerkmöglichkeiten in informeller Atmosphäre.


Vertiefende Erkundungen und Abschluss

Am Donnerstag stehen spezifische Gruppenbesuche bei lokalen Unternehmen und Institutionen auf dem Plan, die es Sönke, Ole und den anderen Delegationsmitgliedern ermöglichen werden, gezielte Einblicke in ihre jeweiligen Fachbereiche zu erhalten. Alternativ bietet sich erneut die Gelegenheit, die SusHi Tech-Messe zu besuchen. Das Abschlussdinner am Donnerstagabend, welches erneut in Anwesenheit von Bürgermeister Wegner stattfinden wird, dient als Gelegenheit, die Erlebnisse und Eindrücke der Reise auszutauschen und weitere Schritte der Kooperation zu diskutieren.


Fazit

Die Wirtschaftsdelegationsreise nach Japan verspricht, ein weiterer Meilenstein in der Weiterentwicklung der Beziehungen zwischen Berlin und Tokio zu werden. Die Teilnehmer, einschließlich Sönke und Ole, werden nicht nur die Chance haben, ihre Netzwerke zu erweitern und potenzielle Geschäftsbeziehungen zu vertiefen, sondern auch wertvolle Erkenntnisse darüber gewinnen, wie Städte durch Innovationen widerstandsfähiger gestaltet werden können. Dieser Austausch wird sicherlich langfristige Auswirkungen auf die wirtschaftlichen und technologischen Partnerschaften beider Städte haben.


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page